Wie geht das?

Infos zur Bundestagswahl 2021

1 | Wann findet die Bundestagswahl statt und was wird gewählt? Am Sonntag, den 26. September 2021 findet in Deutschland die 20. Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Die deutschen Bürger/innen wählen ihre Vertreter- /innen. Diese heißen Abgeordnete. Alle Abgeordnete zusammen bilden den Deutschen Bundestag. In der Regel wird alle 4 Jahre ein neuer Bundestag gewählt. Foto: bpb Weitere Infos: bpb.de/…bundestagswahl-2021 2 | Was macht der deutsche Bundestag? Die Abgeordneten im Deutschen Bundestag haben vielfältige Aufgaben. Zum Beispiel wählen Sie die Bundeskanzler/in, kontrollieren die Regierung, entscheiden wieviel Geld wofür ausgegeben wird, beschließen neue Gesetze oder verändern alte Gesetze, genehmigen Verträge mit anderen Staaten Foto: bpb 3 | Wahlen in Deutschland sind demokratisch Es gibt 3 wichtige Grundsätze bei demokratischen Wahlen: Wahlen sind frei: Sie dürfen wählen, wen Sie wollen. Es gibt keinen Druck und keine Verbote. Sie müssen nicht wählen. Sie dürfen wählen. Wahlen sind gleich: Alle Stimmen sind gleich wichtig. Keine Stimme zählt mehr oder weniger. Wahlen sind geheim: Niemand darf Ihnen beim Wählen zuschauen. Niemand darf überprüfen, wen Sie gewählt haben. Mehrsprachige Videos zum Thema: duhastdiewahl.de 4 | Wer darf bei einer Bundestagswahl wo wählen? Die Wahlberechtigten müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und mindestens 18 Jahre alt sein und im Wählerverzeichnis stehen. Wer nicht lesen kann oder blind ist, sowie Menschen, die eine körperliche Behinderung haben, können von einer helfenden Person unterstützt werden. Diese Person darf die Wahl weder beeinflussen noch andere darüber informieren. Ca. 4 – 6 Wochen vor der Wahl versenden die Gemeinden die Wahl-Benachrich- tigungen. Es gibt zwei Möglichkeiten zu wählen. Zum einen vor Ort im Stimmbezirk oder man entscheidet sich für die Briefwahl. 5 | Erst- und Zweitstimme Alle Wahlberechtigten haben 2 Stimmen. Das bedeutet, es können 2 Kreuzchen gemacht werden. Auf der linken Seite des Stimmzettels stehen die Bewerber/innen für den Wahlkreis. Mit dieser Erststimme können Sie namentlich eine Kandidat/in wählen. Die Kandidat/innen mit den meisten Stimmen kommen direkt in den Bundestag. Sie erhalten ein sogenanntes Direktmandat. Die Zweitstimme steht auf der rechten Seite des Stimmzettels. Mit ihr können Sie eine Partei wählen. Wenn eine Partei viele Zweitstimmen hat, erhält sie dementsprechend viele Sitze im Bundestag. Foto: hanisauland.de Weitere Infos: bpb.de/…/erst-und-zweitstimme 6 | Wahlberechtigte Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass ca. 60,4 Millionen Deutsche für die Bundestagswahl 2021 wahlberechtigt sind. Nach Schätzungen des Bundeswahl- leiters sind hiervon 31,4 Millionen Frauen und 29,2 Millionen Männer. 2,8 Millionen Wahlberechtigte sind Erstwähler/innen. Nach Altersgruppen gegliedert sind 8,7% der Wahlberechtigten zwischen 8 bis 29 Jahre und 28,7% zwischen 30 bis 59 Jahre alt, 23,1% sind 60.Jahre und älter. bundeswahlleiter.de/…wahlberechtigte 7 | Wahlauswertung Die Wahllokale schließen um 18 Uhr. Danach kann nicht mehr gewählt werden. Die Wahlzettel werden aus den Wahlurnen geholt. Dann werden die Stimmen aus- gezählt. Im Fernsehen laufen am Abend Sendungen zur Bundestagswahl. Dort werden Hochrechnungen gezeigt. Eine Hochrechnung zeigt ein geschätztes und berech- netes Ergebnis. Das geschätzte Ergebnis verändert sich immer wieder. Im Laufe des Abends werden immer mehr Stimmen ausgezählt. Die Hochrechnung wird immer genauer. Einen Tag nach der Bundestagswahl erfahren Sie das endgültige Ergebnis der Wahl. Sie können sich im Internet, im Fernsehen oder in der Zeitung informieren.“ bpb.de/politik/…/was-nach-der-wahl-passiert Im Jahr 2017 waren ca. 6 Millionen Deutsche mit Migrationshintergrund wahl- berechtigt. 2019 gab es ca. 7,4 Millionen volljährige Deutsche mit Migrations- hintergrund. Das waren ca. 12% der Wahlberechtigten. Für ein gutes Miteinander und gegenseitiges Verständnis in unserer Gesellschaft ist die Beteiligung aller Deutschen, egal welchen Alters, Geschlechts und welcher Biografie, am politischen Leben bedeutsam. Dieses Kapitel als Hörangebot: bpb.de/mediathek/… caritas informiert | 8.9.2021 Ansprechpartnerin: Irmgard Hillesheim Tel. 02632 — 25 02-26 hillesheim-i@caritas-andernach.de

Wie geht das?

Infos zur Bundestagswahl 2021

1 | Wann findet die Bundestagswahl statt und was wird gewählt? Am Sonntag, den 26. September 2021 findet in Deutschland die 20. Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Die deutschen Bürger/innen wählen ihre Vertreter/innen. Diese heißen Abgeordnete. Alle Abgeordnete zusammen bilden den Deutschen Bundestag. In der Regel wird alle 4 Jahre ein neuer Bundestag gewählt. Foto: bpb Weitere Infos: bpb.de/…bundestagswahl-2021 2 | Was macht der deutsche Bundestag? Die Abgeordneten im Deutschen Bundestag haben vielfältige Aufgaben. Zum Beispiel wählen Sie die Bundeskanzler/in, kontrol- lieren die Regierung, entscheiden wieviel Geld wofür ausgegeben wird, beschließen neue Gesetze oder verändern alte Gesetze, genehmigen Verträge mit anderen Staaten Foto: bpb 3 | Wahlen in Deutschland sind demokratisch Es gibt 3 wichtige Grundsätze bei demo- kratischen Wahlen: Wahlen sind frei: Sie dürfen wählen, wen Sie wollen. Es gibt keinen Druck und keine Ver- bote. Sie müssen nicht wählen. Sie dürfen wählen. Wahlen sind gleich: Alle Stimmen sind gleich wichtig. Keine Stimme zählt mehr oder weniger. Wahlen sind geheim: Niemand darf Ihnen beim Wählen zuschauen. Niemand darf überprüfen, wen Sie gewählt haben. Mehrsprachige Videos zum Thema: duhastdiewahl.de 4 | Wer darf bei einer Bundestagswahl wo wählen? Die Wahlberechtigten müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und minde- stens 18 Jahre alt sein und im Wählerver- zeichnis stehen. Wer nicht lesen kann oder blind ist, sowie Menschen, die eine körper- liche Behinderung haben, können von einer helfenden Person unterstützt werden. Diese Person darf die Wahl weder beeinflussen noch andere darüber informieren. Ca. 4 – 6 Wochen vor der Wahl versenden die Gemeinden die Wahl-Benachrichtigungen. Es gibt zwei Möglichkeiten zu wählen. Zum einen vor Ort im Stimmbezirk oder man entscheidet sich für die Briefwahl. 5 | Erst- und Zweitstimme Alle Wahlberechtigten haben 2 Stimmen. Das bedeutet, es können 2 Kreuzchen gemacht werden. Auf der linken Seite des Stimm- zettels stehen die Bewerber/innen für den Wahlkreis. Mit dieser Erststimme können Sie namentlich eine Kandidat/in wählen. Die Kandidat/innen mit den meisten Stimmen kommen direkt in den Bundestag. Sie er- halten ein sogenanntes Direktmandat. Die Zweitstimme steht auf der rechten Seite des Stimmzettels. Mit ihr können Sie eine Partei wählen. Wenn eine Partei viele Zweitstim- men hat, erhält sie dementsprechend viele Sitze im Bundestag. Foto: hanisauland.de Weitere Infos: bpb.de/…/erst-und-zweitstimme 6 | Wahlberechtigte Das Statistische Bundesamt geht davon aus, dass ca. 60,4 Millionen Deutsche für die Bundestagswahl 2021 wahlberechtigt sind. Nach Schätzungen des Bundeswahlleiters sind hiervon 31,4 Millionen Frauen und 29,2 Millionen Männer. 2,8 Millionen Wahl- berechtigte sind Erstwähler/innen. Nach Altersgruppen gegliedert sind 8,7% der Wahlberechtigten zwischen 8 bis 29 Jahre und 28,7% zwischen 30 bis 59 Jahre alt, 23,1% sind 60.Jahre und älter. bundeswahlleiter.de/…wahlberechtigte 7 | Wahlauswertung Die Wahllokale schließen um 18 Uhr. Danach kann nicht mehr gewählt werden. Die Wahlzettel werden aus den Wahlurnen geholt. Dann werden die Stimmen aus- gezählt. Im Fernsehen laufen am Abend Sendungen zur Bundestagswahl. Dort werden Hoch- rechnungen gezeigt. Eine Hochrechnung zeigt ein geschätztes und berechnetes Ergebnis. Das geschätzte Ergebnis verändert sich immer wieder. Im Laufe des Abends werden immer mehr Stimmen ausgezählt. Die Hochrechnung wird immer genauer. Einen Tag nach der Bundestagswahl erfahren Sie das endgültige Ergebnis der Wahl. Sie können sich im Internet, im Fernsehen oder in der Zeitung informieren.“ bpb.de/politik/…/was-nach-der-wahl-passiert Im Jahr 2017 waren ca. 6 Millionen Deutsche mit Migrationshintergrund wahlberechtigt. 2019 gab es ca. 7,4 Millionen volljährige Deutsche mit Migrationshintergrund. Das waren ca. 12% der Wahlberechtigten. Für ein gutes Miteinander und gegenseitiges Verständnis in unserer Gesellschaft ist die Beteiligung aller Deutschen, egal welchen Alters, Geschlechts und welcher Biografie, am politischen Leben bedeutsam. Dieses Kapitel als Hörangebot: bpb.de/mediathek/… caritas informiert | 8.9.2021 Ansprechpartnerin: Irmgard Hillesheim Tel. 02632 — 25 02-26 hillesheim-i@caritas-andernach.de